Kurztripp Prag und die Atronomische Uhr

Kurzfristig ergab sich ein Tripp nach Prag – Dank an die ÖBB für die Umfrage und die dafür erhaltenen Gutscheine 😀

Am 27.08.2016 um 07:32 ging es los, in CZ ist es sehr sehr Grün – überall sehr viel Wald und Wiese hat mich sehr fasziniert. Angekommen um 13:08 – komplett entspannt – war eine sehr angenehme Anreise.

Nun und wenn man schon mal als Hobby Astronom in Prag ist, dann kommt man ja nicht um den Besuch der Astronomischen Uhr vorbei – no na  😉

Der Turm wurde 1364 – ja richtig gelesen – fertiggestellt. Um 1552 wurden umfangreiche Reperaturen an der Uhr vorgenommen.

Der älterste Teil der Uhr ist das mechanische Uhrwerk mit dem Astronomischen Uhrwerk – im Bild unten zu sehen – und wurde um 1410 gebaut. Da die Uhr zu jeder vollen Stunde nette „Geräusche“ von sich gibt ist es zu diesen Zeiten fast unmöglich an die Uhr rannzukommen – da sind so viele Touristen vor der Uhr, speziell die Führungen, aber wenn man so um die 15 bis 20 Minuten nach der vollen Stunde hinkommt ist es schon sehr ruihg und man kann auch die Uhr aus der nähe Betrachten und ein Foto davon mit nach Hause nehmen.

Weitere detailierte Info’s zu der Uhrfindet ihr HIER.

Als ich am 28.08.2016 um 03:40 aufgewacht bin, war ich auch nicht schlecht verwundert als der Mond in das Zimmer schien – worauf ich mal aus dem Fenster sah und dann auch noch links vom Mond den Orion und auch noch die Plejaden knapp über der Prager Skyline entdeckte. Von Wiener Neustadt seh ich die beiden um die Uhrzeit leider noch nicht, und leider hatte ich kein Stativ dabei 🙁

Alles in allem eine schöner gemütlicher Ausflug.

praque_ac

Seit die Mathematiker über die Relativitätstheorie hergefallen sind, verstehe ich sie selbst nicht mehr.